| Es ist 14:10 Uhr am 29.03.2020 |
 
 


Berufliche Orientierung am Heinrich-Mann-Gymnasium
 

"Wähle einen Beruf, den du liebst und du musst keinen Tag in deinem Leben arbeiten."

Konfucius, chinesischer Philosoph (551 - 449 vor Christus)

 

Berufliche Orientierung in der Schule ist eine Querschnittsaufgabe, der sich alle an diesem komplexen Prozess Beteiligten bewusst sind. Schülerinnen und Schüler, Sorgeberechtigte, externe Partner und alle Lehrerinnen und Lehrer arbeiten gemeinsam an der kontinuierlichen Entwicklung von Berufswahlkompetenz. Dabei geht es sowohl um eine vertiefte allgemeine Bildung (Studierfähigkeit) als auch um die Vermittlung der von der Berufswelt geforderten Schlüsselqualifikationen und Kompetenzen.

 

Ziele der Beruflichen Orientierung an unserem Gymnasium

 

Unsere Schülerinnen und Schüler

  • erfahren, welche Interessen, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kompetenzen sie besitzen/ noch nicht besitzen

  • lernen verschiedene Bildungswege kennen

  • wissen, welche Berufe sie erlernen, welche Studiengänge sie wählen können/ möchten

  • setzen sich mit Alternativen auseinander

  • erfahren, dass sie für ihren Lernprozess und ihre berufliche Zukunft zunehmend mehr Verantwortung übernehmen müssen und können

  • kennen Ansprechpartner und

  • können Eigeninitiative entwickeln

Schwerpunkte der Beruflichen Orientierung

 

Klassenstufe 8:

  • Einführung des Berufswahlpasses (Eth/Rel; Klassenleiter)

  • Potentialanalyse (an einem Freitag im November, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung durch das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V., Klassenleiter)

Klassenstufe 9:

  • 1. Elternabend (August/September, Informationen zum betrieblichen Praktikum, Klassenleiter/WR-Lehrer)

  • Besuch der Messe der SWE (September, Klassenleiter)

  • Berufsfelderkundung (4 Tage vor den Herbstferien; Vorbereitung, Durchführung und Auswertung durch das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.)

  • Onlinebewerbung (Oktober, im Rahmen des Deutschunterrichts in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.)

  • Betriebliches Praktikum (1 Woche vor den Winterferien; Vorbereitung, Durchführung und Auswertung im Rahmen des WR-Unterrichts)

  • Weiterführung des Berufswahlpasses

Klassenstufe 10:

  • 1. Elternabend (August/September, Informationen zum Praktikum auf akademischem Niveau, Klassenleiter/WR-Lehrer)

  • Besuch der Messe Forum Berufsstart (November, Klassenleiter)

  • Bogy- Test (Februar/März individuelle Vorbereitung auf Praktikum; Vorbereitung, Durchführung und Auswertung durch Berater der Agentur für Arbeit)

  • Praktikum auf akademischem Niveau (8 Tage vor den Sommerferien; Vorbereitung, Durchführung und Auswertung durch WR-Lehrer und Berater der Agentur für Arbeit)

  • Weiterführung des Berufswahlpasses

Klassenstufe 11:

  • Auswertung Praktikum auf akademischem Niveau (September; Berater der Agentur für Arbeit)

  • Unterrichtsbesuch zum Thema „Die Studienberatung der Agentur für Arbeit“ (September, Berater der Agentur für Arbeit)

  • Elterninformationsabend und Informationsveranstaltungen für die Stammkurse zum Thema „Wege nach dem Abitur“ (Dezember, Stammkursleiter, Berater der Agentur)

  • Exkursion an eine Hochschule in Thüringen (November/ März, Stammkursleiter, Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.)

  • Besuch der Messe Vocatium (Unterrichtsbesuche zur Vorbereitung Februar/März; Messebesuch mit individuellen Terminen April; Stammkursleiter, Institut für Talententwicklung Mitte GmbH)

  • Weiterführung des Berufswahlpasses

Klassenstufe 12:

  • Unterrichtsbesuch zum Thema „Die Studienberatung der Agentur für Arbeit“ (September, Berater der Agentur für Arbeit)

Ansprechpartner zu Fragen der Beruflichen Orientierung:

  • Berater der Agentur für Arbeit Herr Niels Kämpfer: Sprechstunde einmal im Monat (siehe Aushang Informationstafel neben dem Sekretariat)

  • Oberstufenleiterin Frau Sylvia Böhmert

  • Beratungslehrerin Katarina Müller

  • WR- Lehrerinnen und -lehrer Frau Petra Dommes, Herr Ralf Sehl und Herr Patrice Rödiger (Gesprächstermine nach Vereinbarung)

Aktuelle Informationen zur Beruflichen Orientierung:

  • Aushänge und Aufsteller gegenüber und neben dem Sekretariat

  • Homepage unseres Gymnasiums

  • Monatsplan

  • Vertretungsplan

  • Internetportale

Empfehlungen zu Veranstaltungen im Rahmen der Beruflichen Orientierung:

  • Girls' und Boys' Day

  • Tag der Berufe in Erfurt

  • Tage der Offenen Hochschultür

  • Schnuppertage der Universitäten und Hochschulen

  • Tag der Pharmazie in Jena

  • Berufsinformationsmesse Arnstadt Initiative Erfurter Kreuz

  • Schülermesse in Leipzig

  • Jobmesse in Erfurt

 

Änderungen und Ergänzungen möglich.

Stand: Januar 2020


Informationen zu den Praktika in den Klassenstufen 9 und 10

 

Ansprechpartner: Frau Dommes / Herr Rödiger

 

Zeitraum Klasse 9: vom 03.02.2020 bis 07.02.2020

 

Zeitraum Klasse 10: vom 06.07.2020 bis 15.07.2020

 

Abgabe der Praktikumshefter Klasse 9: 28.02.2020

 

Durch den Elternbrief (Ausgabe am 03.09.2019) werden feststehende Termine und Praktikumsbedingungen bekannt gegeben. Die Schüler werden im Fach Wirtschaft & Recht über den geplanten Ablauf informiert. Alle benötigten Unterlagen stehen unter dem Text als Download zur Verfügung. Es sollte zeitnah mit der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz begonnen werden.

 

Jeder Schüler (9. und 10. Klasse) schließt einen Vertrag (Vordruck) mit dem Betrieb, der dreifach (Betrieb - Schule - Schüler) vorliegen muss. Die Kopie des Praktikumsvertrages ist ebenfalls termingerecht beim Fachlehrer persönlich abzugeben. Bleibt die Suche nach einer Praktikumsstelle erfolglos, wendet sich der Schüler rechtzeitig vor dem angegebenen Termin an Frau Müller, um einen Praktikumsplatz vermittelt zu bekommen!

 

Jeder Schüler führt einen Tätigkeitsnachweis (Vordruck) für jeden Praktikumstag. Der Praktikumsbetrieb erstellt eine Beurteilung (Vordruck) über den Praktikanten und bestätigt die Anwesenheit. Die Beurteilung und der Tätigkeitsnachweis sind nur mit Stempel und Unterschrift gültig und müssen der Schule vorgelegt werden. Im Krankheitsfall muss für den Zeitraum des Praktikums eine ärztliche Bescheinigung in der Schule und im Unternehmen vorgelegt werden. Fehlt diese, gilt die Fehlzeit als unentschuldigt.

 

Alle Unterlagen sind nachfolgend als PDF- Dateien zu finden. Die fehlenden Angaben müssen selbst ergänzt werden:

Stand: August 2019


Informationen über Thüringer Hochschulen und Berufsakademien

Auf der Seite des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur sind alle wichtigen Informationen zum Thema "Studieren in Thüringen" zusammengefasst!

Ansprechpartnerin: Frau Müller