| Es ist 5:40 Uhr am 12.12.2017 |
 
 

 

51. Mathematikolympiade


Zwei Sprüche vorab:
„Es ist kein Luxus, große Begabungen zu fördern; es ist Luxus, und zwar sträflicher Luxus, dies nicht zu tun.“ A. Herhausen

„Jeder hat Angst vor dem finanziellen Bankrott, aber keiner sieht die Gefahr der intellektuellen Zahlungsunfähigkeit“ Sören Kierkegaard

3. Stufe: Landesolympiade Thüringen der 51. Mathematikolympiade

Sie fand am 24. und 25. Februar 2012 statt. Alle ca. 260 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Klassenstufen 6 bis 12 aus ganz Thüringen haben an beiden Tagen Klausuren geschrieben. Die Arbeitszeit betrug insgesamt 7,5 Stunden! Es gilt schon als sehr großer Erfolg, sich für die 3. Stufe zu qualifizieren. Dort sogar mit einem Preis geehrt zu werden, ist einfach super!

Wir gratulieren zu diesem Erfolg:

Huy Dat Nguyen – Klassenstufe 6 – zweiter Preis
Karl-Günther Herzfeld – Klassenstufe 9 – dritter Preis



1. Stufe: 18. Schulmathematikolympiade als erste Stufe der 51. Mathematikolympiade

Im diesem Schuljahr (2011/2012) wird die Mathematikolympiade mit ihren vier Stufen (Schul-, Kreis-, Landes- und Deutschlandolympiade) zum 51. Mal durchgeführt. Die erste Stufe wurde an unserem Gymnasium am 11. Oktober 2011 mit der Preisverleihung in der Aula abgeschlossen. In diesem Rahmen wurden auch die Delegierungen für die zweite Stufe übergeben.

Zur Klausur waren auch in diesem Schuljahr die talentiertesten und interessiertesten MathematikerInnen aus jeder Klasse in die Aula eingeladen, wo sie in 90 Minuten mehrere Aufgaben zu bearbeiten hatten. In diesem Schuljahr waren es 126 Starter – eine Rekordbeteiligung, die ihre Ursache auch darin hat, dass unser Gymnasium sehr viele Klassen in den Klassenstufen 5, 6 und 7 hat. Durchführung der Klausur, Korrektur der Schülerarbeiten, Gewinnen von Sponsoren für die Preise, Urkundenerstellung, Gestaltung der feierlichen Preisverleihung u. v. a. m. lagen in den Händen eines Organisationsteams, das aus SchülerInnen der 11. Jahrgangsstufe bestand. In diesem Jahr gehörten Bernadette Lange, 10a, Julia Ebert, 10a, Agneta Wenzel, 10b, Tanita Reinig, 10b, Jana Nguyen, 10b, Olga Kanz, 10b, Frederike Hilgenfeld, 10c, dazu. Natürlich wurde das Organisationsteam insbesondere fachlich von der Fachkonferenz Mathematik/Physik begleitet. Unterstützt wurde die Schulolympiade dankenswerter Weise durch den Schulförderverein, Geschäfte im Innenstadtbereich von Erfurt und durch viele Eltern. Über diese große Resonanz haben wir uns sehr gefreut und danken allen Sponsoren herzlich.
Die Liste mit den Preisträgern der 18. Schulmathematikolympiade ist in unserer Schule angehängt. Damit steht auch die Mannschaft fest, die unsere Schule am 9. November auf der zweiten Stufe (siehe www.matheolympiade-erfurt.de) vertritt.

Die Verantwortlichkeit für die langjährige Schultradition „Schulmathematikolympiade“ wurde übergeben und liegt ab dem kommenden Schuljahr im Rahmen der Fachkonferenz Mathematik/Physik in den Händen von Frau Böhmert.

Dank an alle Teilnehmer und Mitwirkenden!